Über uns

Unser Ziel ist es, das Innovations- und Verbesserungsvermögen unserer Kunden zu erhöhen. Sunbourg Ltd. bietet folglich Beratung und Coaching für das Realsieren von Projekten und Anforderungen, sowie das Entwickeln von Geschäftsprozessmodellen und Lehrplänen mit Agilen und Design Thinking Methoden an.

Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir probate Synthesen von agilen und design thinking Methoden, die den spezifischen Wirkungsbereichen unserer Kunden gerecht werden.

Bei Agilem Design handelt es sich um eine Anzahl wohlgeformter methodischer Ansätze, die aus dem Bereich der Softwareentwicklung stammen.

Arbeitsgruppen, die diese Methoden anwenden, sind in der Regel interdisziplinär und stechen dadurch hervor, das sie ihre Arbeit auf dezidiert gemeinschaftliche und iterative Weise verrichten.

Bernie Dimsdale, einst Mitarbeiter von IBM, gilt als Erfinder dieser Herangehensweise, die er 1957 erstmals praktisch umsetzte. Mit der Einführung von SCRUM wurde dieser Ansatz von Jeff Sutherland und Ken Schwaber in den frühen 1990er Jahren weiterentwickelt, und das Agile Manifesto von 2001 fasst dessen Essenz und Prinzipien stringent zusammen.

Nach einigen Jahren der praktischen Anwendung Agiler Methoden im Bereich der Softwareentwicklung und Datenverarbeitung absolvierte Stefan Söhnchen, Gründer der Sunbourg GmbH, einen Lehrgang mit Ken Schwaber 2010 in Paris, um sich als Certified Scrum Master (CSM) zu qualifizieren.

Wir haben seit dem unter anderem mit Joe Justice von WIKISPEED und Scrum Inc. zusammengearbeitet und praktische Einblicke in die Anwendung Agiler Methoden in der Hardwareentwicklung (eXtreme Manufacturing) sowie im Projektmanagement im weiteren Sinne gewonnen.

Design Thinking ist eine Disziplin, die während der letzten 30 Jahre entstanden ist. Die vielfältigen Ansätze des “Denken und Handeln wie ein Designer” finden in dieser Disziplin eine Synthese. Die School for Design Thinking der Universität Stanford in den Vereingten Staaten gehört hierbei weltweit zu den Trendsettern.

Design Thinking Workshops sind höchst interaktiv und interdisziplinär. Der Schwerpunkt dieser Workshops liegt stets darauf, Lösungen für komplexe Herausforderungen zu finden.

Es geht bei der Erarbeitung möglicher Lösungen darum, kontinuierlich zu prüfen, ob diese nicht nur technisch realisierbar und wirtschaftlich sinnvoll sind, sondern, und das vor allem, menschliche Bedürfnisse wohl durchdacht im Mittelpunkt belassen.

Die Ergebnisse solcher Workshops können zur Erarbeitung und Umsetzung einer Bandbreite von Dienstleistungen, Produkten und Strategien beitragen und einer großen Vielzahl von Organisationen und Institutionen nützlich sein.

Wir haben an einigen Design Thinking Workshops selbst teilgenommen, unter anderem an einigen, die von der School of Design Thinking der Stanford Universität veranstaltet werden.

Darüber hinaus haben wir unsere eigene Forschung betrieben, verschiedene Design Thinking Labors in Australien, Deutschland und Malaysia besucht und unser eigenes Netzwerk aufgebaut.